Presse­mit­teilung

Oktober 2019

Rainer von zur Mühlen erhält OSPA für sein Lebenswerk: „Er hat über Jahrzehnte die Sicherheits­beratung geprägt.“

OSPA Winner 2019
The Outstanding Security Perfor­mance Awards (OSPA) Winner 2019

Der inter­na­tional tätige Bonner Sicher­heits­be­rater Rainer von zur Mühlen erhielt am 9. Oktober 2019 für seine heraus­ra­genden Leistungen in der Sicher­heits­branche den OSPA (Outstanding Security Perfor­mance Award) in der Kategorie „Beson­deres Lebenswerk“.

OSPAs werden in Zusam­men­arbeit mit natio­nalen (ASW) und inter­na­tio­nalen (ASIS) Sicher­heits­ver­bänden und ‑gruppen organi­siert. In der Begründung der Juroren – allesamt Sicher­heits­ex­perten und reprä­sen­tiert von Prof. Martin Gill, dem Gründer des OSPA – hieß es, Rainer von zur Mühlen habe über Jahrzehnte die Sicherheits­beratung mit seinen Geschäfts­ka­nälen geprägt („huge impact“). Und das werde man auch weltweit über die OSPA-Presse­arbeit so kommu­ni­zieren.

Von zur Mühlen’s Karriere begann im Herbst 1969, also genau vor 50 Jahren, als er die bis dahin bestrittene Manipu­la­ti­ons­an­fäl­ligkeit der Daten­ver­ar­beitung nachwies und damit die Gefahren der Compu­ter­kri­mi­na­lität als Fakt. Daraufhin holte der Compu­ter­her­steller, in dessen Rechen­zentrum der Manipu­lier­bar­keits­beweis unter Aufsicht durch­ge­führt wurde, Mühlen in einen Denktank zum Thema Sicherheit und Zukunfts­for­schung. Wenig später hielt er seinen ersten Vortrag zur Compu­ter­kri­mi­na­lität und erhielt in Folge fünf größere Aufträge von Großbanken und Indus­trie­un­ter­nehmen. Das war also sein erster Schritt in die Selbstän­digkeit – ein Vorgang, den man heute wohl neudeutsch als „Startup-Gründung“ bezeichnen würde.

Daraus entstand eine kleine Firmen­gruppe, die sich in Teilbe­reichen zum Markt­führer entwi­ckelte. Die Beratung ist inzwi­schen weltweit tätig. Das Besondere daran ist, dass das Unter­nehmen ohne auslän­dische Nieder­las­sungen auskommt: Seine europäi­schen Kunden nehmen die VZM-Berater mit ins Ausland, um dort Sicherheits­konzepte umzusetzen. Zur Firmen­gruppe gehören auch die SIMEDIA Akademie GmbH mit ihrem Zerti­fi­kats­lehrgang „Security Engingeer, BdSI“ und die TeMedia Verlags GmbH mit ihrem Infor­ma­ti­ons­dienst „Sicher­heits-Berater“.

Im anschlie­ßenden Presse­ge­spräch nach der OSPA-Verleihung  beant­wortete Rainer von zur Mühlen die Frage, wie sich die Sicher­heitslage von 1969 bis 2019 entwi­ckelt habe: „Meine Prognose damals zur Entwicklung der Compu­ter­kri­mi­na­lität und ihrer Schadens­ent­wicklung wurde von der Wirklichkeit deutlich übertroffen.“

Der beruf­liche und unter­neh­me­rische Werdegang von Rainer von zur Mühlen ist gut dokumen­tiert auf Wikipedia. Inter­view­an­fragen: Tel. 0228 / 96293–23.