Projektbeispiel:

Sicherung von Kritischer Infrastruktur (KRITIS)

Auftraggeber

Als Über­tragungs­netz­betreiber mit Sitz in Stuttgart steht die TransnetBW GmbH für eine sichere und zuverlässige Versorgung von rund elf Millionen Menschen in Baden-Württemberg. Sie sorgt für Betrieb, Instandhaltung, Planung und den bedarfsgerechten Ausbau des Transportnetzes der Zukunft. Aufgrund dieses spezifischen Aufgabenfeldes wird die TransnetBW vom Bundesamt für Sicherheit (BSI) als Kritische Infrastruktur (KRITIS) eingestuft und unterliegt bei all Ihren Tätigkeiten besonders hohen Anforderungen an die Sicherung Ihrer Funktionsfähigkeit

Facts

  • VZM-Projektdauer
    2014 - 2016
  • Bauphase
    2015 - 2016
  • Bruttogeschossfläche
    9.600 m²
  • Bruttorauminhalt
    46.850 m³

Projektleiter

Peter Loibl, Geschäftsführer VZM GmbH

Peter Loibl berät und unter­stützt seit über 25 Jahren europaweit KRITIS-Unternehmen bei der Bedarfs­entwicklung, Konzeption und Planung von Leitstellen, Leitwarten, Rechenzentren, Sicherheits­immobilien und hochverfügbaren Infrastrukturen. Das Thema Informations­sicherheit, im sicherheitstechnischen Bereich allerorten noch heillos unterschätzt, wertet er als eine der zentralen Herausforderungen. Eine Vielzahl an renommierten Veranstaltern greift gerne regelmäßig auf seine Qualifikations- und Referententätigkeit zurück.

TransnetBW errichtet neue Schaltleitwarte

Foto: TransnetBW

Projektbeschreibung

Als innovative Stromdrehscheibe im Herzen Europas arbeitet der Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW für die stabile und zuverlässige Stromversorgung im Südwesten Deutschlands. Um auf zukünftige Anforderungen der Energiewende vorbereitet zu sein, entschied sich das als KRITIS eingestufte Unternehmen, eine neue Hauptschaltleitung zur Steuerung seines Übertragungsnetzes zu errichten.

Die Aufgabe der VON ZUR MÜHLEN'SCHE GmbH bestand in der Begleitung des Teams der TransnetBW durch folgende Phasen des Projektes:

  • Bewertung und Unterstützung bei der Standortauswahl
  • Erstellen eines Sicherheitskonzeptes auf Basis einer qualifizierten Gefährdungs- und Risikoanalyse
  • Unterstützung des Bauherrn bei der Bewertung des Architektenwettbewerbes, um neben einer ansprechenden Architektur vor allem die Umsetzung der Sicherheitsanforderungen sicherzustellen
  • Planung, Ausschreibung, Bauüberwachung der sicherheitstechnischen Systeme

VZM erbrachte diese Beratungs- und Planungsleistungen in enger Abstimmung mit dem Bauherrn, den übrigen Planungsbeteiligten der Technischen Ausrüstung (TA) sowie den Architekten.

Mit der Fertigstellung des Neubaus samt Rechenzentrum, Schaltleitwarte und Bürogebäude begleitete VZM das gesamte Projekt über einen Zeitraum von drei Jahren, in dem u. a. Platz für rund 250 Server (aufgeteilt auf zwei hochverfügbare Rechenzentren), die Schaltleitwarte sowie Arbeitsplätze einschl. Besprechungsräume geschaffen wurde.

Foto: TransnetBW
Foto: TransnetBW

 

Erfahrung ist gefragt...

… bei der Umsetzung der komplexen Funktionsanforderungen an Türen:

  • Brandschutz
  • Zutrittskontrolle
  • Fluchtwegsicherung
  • Einbruchmeldeanlage
  • Schleusenfunktion.

Hier galt es, die verschiedenen Beteiligten - wie Türlieferant, Elektriker, Sicherheitstechniker - unter einen Hut zu bringen und die Funktionsfähigkeit der Türen sicherzustellen.

Ein weiteres zentrales Thema war die Ausführung einer Sicherheitszentrale für die Liegenschaft in Anlehnung an die Leitstellennorm DIN EN 50518 Alarmempfangsstellen.