Hilfe rufen ohne IP war gestern

| Lutz Rossa

Aufgrund des nun bald existie­renden paket­ori­en­tierten All-IP-Netzes der nächsten Generation (NGN – Next Generation Network) gibt es für alle Insti­tu­tionen, die Notrufe entge­gen­nehmen, eine Menge zu tun. Betroffen sind insbe­sondere Feuerwehr, Polizei und Rettungs­dienst.

2018 wurden Bestands­auf­nahmen zu 110- und 112-Leitstellen sowie technische Unter­su­chungen durch­ge­führt. Zudem hatte die Telekom bereits mit der Migration der Verwal­tungs­an­schlüsse (z. B. 19222) begonnen. Über die genaue Vorge­hens­weise zur Migration der Notruf­nummern 110 und 112 herrschte zunächst große Unklarheit.

Veröf­fent­li­chung in Sicher­heits-Berater, 10/2019